1977 geht einem Flugzeug mit den Südstaaten-Rocklegenden Lynyrd Skynyrd auf dem Weg zu einem Konzert auf mysteriöse Weise mitten in der Luft das Benzin aus, stürzt in einen gefährlichen Sumpf von Louisiana und tötet dabei mehrere Bandmitglieder, die Besatzung und beide Piloten. Der Schlagzeuger Artimus Pyle (Ian Shultis) überlebt, zieht weitere Überlebende aus dem Flugzeugwrack und holt in einem nahe gelegenen Bauernhaus Hilfe…
Der echte Artimus Pyle erzählt seine Geschichte in dieser Mischung aus Spielfilm und Dokumentation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.